Zurück zur Übersicht

Metall-/Holzblasinstrumentenmacher*in (m/w/d)

AKTUELL NICHT VORHANDEN
Metallblasinstrumentenmacher*in (m/w/d)
Zum Ausbildungsplatz
AKTUELL NICHT VORHANDEN
Holzblasinstrumentenmacher*in (m/w/d)
Zum Ausbildungsplatz

Allgemeine Infos

Blasinstrumentenbauer*innen stellen Trompeten, Querflöten sowie andere Blasinstrumente her und stimmen sie. Bei uns liegt das Hauptaugenmerk darauf, die Instrumente unserer Kund*innen zu reparieren und zu restaurieren. Durch diesen Service bieten wir unseren Kund*innen einen unvergleichbaren Mehrwert – und du kannst daran direkt mitwirken!

Vom Tierhorn, über das Handwerk der Schmiede bis hin zu den Blasinstrumenten, wie wir sie heute kennen. Die Herstellung von Trompete, Posaune, Tuba und Co. hat eine Geschichte und ist mit viel Leidenschaft verbunden. Ein*e Blasinstrumentenbauer*in hat die Aufgabe, diese Instrumente nicht nur herzustellen, sondern auch zu stimmen und zu reparieren.

In unseren beiden Meisterwerkstätten in Treppendorf reparieren und überholen wir die Instrumente unserer Kunden*innen. Fachwissen über die Instrumente, Materialien, Werkzeuge und viel Fingerspitzengefühl sind hier gefragt.

Eine musikalische Familie hilft sich untereinander. Neben der Werkstatt gibt es auch eine Qualitätssicherung, die unsere Eigenmarken-Instrumente durchlaufen. Die beiden Bereiche arbeiten eng zusammen und stehen immer im Austausch miteinander.

Schule findet Blockweise statt, 12 Wochen auf 2 Blöcke aufgeteilt. In der Berufsschule wirst du auf deine Prüfung vorbereitet. Im Betrieb kannst du dein Wissen und deine Fähigkeiten anwenden und trainieren. Dein Team besteht aus ausgebildeten Instrumentenbauer*innen und steht dir bei Fragen rund um die Ausbildung und die Arbeit immer zur Seite!

Deine Aufgaben:

Reparieren und Pflege von Instrumenten:

  • Schleifen von Maschinen
  • Ausdellen
  • Polieren von Materialien
  • Entkalken
  • Polstererneuerung

Schulische Anforderungen:

  • qualifizierender Hauptschulabschluss / Mittlere Reife

Berufliche Anforderungen:

  • Handwerkliches Geschick; idealerweise artverwandte Vorkenntnisse z.B. Ausbildung in einem anderen Metallberuf bzw. Holzberuf
  • musikalische Ausbildung am jeweiligen Holz-/Metallinstrument

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre

Gehalt

  1. Lehrjahr: 900€
  2. Lehrjahr: 1000€
  3. Lehrjahr: 1.120€

Berufsschule

  • Blockbeschulung in der Staatliche Instrumentenbauschule Mittenwald
  • Pro Lehrjahr 2 Blocke je 5 Wochen und 7 Wochen
  • Fächer: Deutsch, Sozialkunde, Fachrechnen, Fachtheorie, Praktische Fachkunde, Fachzeichnen, Kunsterziehung, Musikgeschichte, Physik

Prüfung

Auch in der Ausbildung bleiben dir Prüfungen nicht erspart. Vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) zeigst du also, dass du für die Aufgabenstellungen in deinem Job bestens gerüstet bist.

Nach der ersten Hälfte deiner Ausbildung hast du deine Zwischenprüfung (Ende März). Am Ende deiner Ausbildung steht noch eine Abschlussprüfung an, die aus einem Praxisprojekt und einem Theorieteil besteht, auf welchen du besonders in der Schule gut vorbereitet wirst.

Gerade während der Prüfungsvorbereitung bist du im engen Austausch mit deinem/deiner Ausbilder*in und hast die Möglichkeit auf die Erfahrungen ehemaliger Azubis zurückzugreifen und dir Tipps für einen erfolgreichen Abschluss zu holen.

Übernahme

Wir planen langfristig, können in der Regel allen Auszubildenden eine Übernahme anbieten.

Das sagen unsere Azubis

Für mich war immer klar, dass ich einen handwerklichen Beruf erlernen möchte. Am Metallblasinstrumentenbau hat mich besonders die Vielfalt und die Herausforderung gereizt.

Jakob Neser
Metallblasinstrumentenbauer

Ich spiele Tenorhorn und Bariton und wollte einen handwerklichen Beruf lernen. Hier konnte ich meine zwei Interessen zu einem Beruf machen. Die Ausbildung hat mir viel Spaß gemacht, sodass ich beschlossen habe, Teil des Teams zu bleiben!

Florian Dressel
Ehemaliger Auszubildender Metallblasinstrumentenbauer